Jenny-Mai Nuyen, das steht auf manchen Buchdeckeln. Im echten Leben schwirrt noch ein G irgendwo im Nachnamen herum. Aber was heißt schon ‘echtes Leben’?  Ich bin eine Phantastin, ich glaube an die zarten Schmelzeigenschaften der Wahrheit – kurzum, ich schreibe Romane.

Mit dreizehn habe ich damit angefangen und seitdem nicht aufgehört. Mit achtzehn erschien mein erster Fantasyroman und wurde in mehr als zehn Sprachen übersetzt. Weitere Bücher folgten, sodass mir bis heute die Gewissheit meiner Untauglichkeit für jeden anderen Beruf erspart blieb. Nach einem abgebrochenen Filmstudium an der New York University bin ich nach Berlin gezogen, wo man mich seitdem in Philosophie-Seminaren der Freien Universität herumgeistern sieht. Ich möchte für den Rest meines Lebens studieren und schreiben. Aber das liegt natürlich in den Händen meiner Leser.

 

Bisherige Veröffentlichungen:

 

 

                        Die Töchter von Ilian                             Heartware

                          Fischer TOR, 2019                       Rowohlt POLARIS, 2017

                       csm_500x796_Nuyen_Toechter_von_Ilian_76b928c1b3                   978-3-499-26707-9

 

                   Anderswelt – Anthologie              Lyrik von JETZT 3 – Babelsprech

                   Edition Roter Drache, 2019                      Wallstein, 2015     

                                         

 

                          Nacht ohne Namen                                   Noir

                            dtv Junior, 2015                         Rowohlt POLARIS, 2012

                                       

 

          Die Sturmjäger von Aradon – Reihe

     cbj/BLANVALET, 2009 – 2010

                                       

 

I love you – Lyrik & Lyrics hrsg. Alexa Hennig von Lange

Belz & Gelberg, 2009

                             Rabenmond                                          Nocturna

                                cbt, 2008                                           cbj, 2007

                                        

 

                                 Drachentor                                        Nijura

                                   cbt, 2007                                        cbj, 2006