Category Archives: Nacht ohne Namen

Das Cover von NACHT OHNE NAMEN

Wohligen Sonntagmorgen allerseits!

Heute gibt es nicht wie sonst ein neues Kapitel von NoN zu lesen. Dafür war überraschenderweise eine Kamera auf mich gerichtet, als ich nichtsahnend, völlig ungeschminkt und gar nicht ausgeleuchtet frühstückte. (Man sieht es im Video nicht, aber ich hatte High Heels an.)

Falls ich etwas gedankenverloren wirke, liegt das daran, dass ich gerade über das wahre Wesen Gottes sinnierte, wie so oft. Aus meinem Mund kommt jedoch eine Zusammenfassung der Szenen, die ihr in NoN verpasst:

 

 

Mehr lesen…

17 Comments

Filed under Nacht ohne Namen

9. Fazit: Rein oder nicht rein, das ist hier die Frage

Nicht vergessen, morgen fällt ein Kapitel aus. Der Verlag bat mich, eine Passage aus der Testleseaktion herauszunehmen, weil der Text nicht vollständig im Netzt stehen soll. Nachvollziehbar, aber umständlich. Ich werde euch morgen also erzählen, was ihr verpasst, sodass nächste Woche ohne inhaltliche Lücke weitergelesen werden kann.

Als kleine Entschädigung gibt ’s dafür die Enthüllung des Covers. Und ich darf einige Variationen und Vorläufer zeigen, mit freundlicher Genehmigung der Agentur, die das Cover entwarf. Außerdem werde ich den Arbeitstitel des Romans verraten, den ich mir ausgedacht habe, bevor es zu „Nacht ohne Namen“ kam. Wie es überhaupt dazu kam? Wird auch morgen erzählt.

Jetzt aber zum Fazit eurer Testleserschaft von letzter Woche. Ihr habt eine unschöne Wortdopplung („Drehtür“) ausfindig gemacht, die ich nun eliminiert habe. Auch ein Tippfehler fiel auf, der inzwischen beseitigt ist. Von Laurence kam ein Kritikpunkt bezüglich der Pultdamen in der Kanzlei der Unterwelt, der mich ins Grübeln brachte. Tatsächlich sind gelangweilte, bürokratische Sekretärinnen genau so, wie man sie erwartet, also ein bisschen klischeehaft. Da die gesamte Unterwelt aus den Vorstellungen der Menschen besteht, sind Klischees zwar die logische Konsequenz, aber es geht ja nicht nur um Logik, sondern auch um Ästhetik, um das Lesevergnügen, das durch neuartige Ideen gekitzelt und gekrault werden will.

Nun überlege ich, die Pultdamen einer Generalerneuerung zu unterziehen.  Sie könnten freundliche, vielleicht auch männliche (oder geschlechtsunspezifische?) Gestalten werden, deren Sprachschatz auf „Ja, nein“-, „Wenn, dann…“- und „Entweder, oder…“-Sätze begrenzt ist. Was meint ihr? Sollen neue Sekretäre rein oder die alten drinnen bleiben?

 

Fragt kraulbedürftig und kitzelwillig:

Jenny

8 Comments

Filed under Nacht ohne Namen

10. TESTLESE-WOCHE

Mon dieu, schon die 10. Testlese-Woche, die Zeit geht weg wie Toastscheiben. (Eigentlich esse ich nie Toast. Ich sollte sagen: wie Buchweizensprossenbrotscheibchen.) Nur noch dreieinhalb Monate, dann erscheint der Roman. Bis dahin sind aber noch einige Kapitel eurer Prüfung zu unterziehen. Seid ihr gut ausgeschlafen, ungestört und hochkonzentriert? Mit Heißgetränken eurer Wahl versorgt? Ich hab jedenfalls meine kuscheligen neuen Socken an, von mir aus kann’s losgehen! (Socken sind die Hauptstützpfeiler von Wohlgefühl und Selbstwertschätzung. Wer mit mehreren Geschwistern und nur einer Sockenschublade aufwuchs, weiß, wovon ich spreche.)

Mehr lesen…

17 Comments

Filed under Nacht ohne Namen

8.Fazit: kommt verspätet, dafür gibt’s ein Extra nächste Woche

Ich bin spät dran heute, ich weiß. Ich hab aber ganz viele Ausreden. Ich bin immer noch ein bisschen erkältet. Heute war wunderschönes Wetter. Ich sitze an der Korrektur eines Romans (der, den ich nach NoN schrieb). Und ich bekam zwei Bücher vom Golkonda-Verlag geschenkt, die ich schon lange haben wollte: Kurzgeschichten von Ted Chiang. Alles gute Gründe, nicht ans Fazit zu denken!

Tatsächlich war ich aber Socken kaufen mit meinem Bruder. Die Realität ist einfach immer viel abstruser.

Jetzt aber zum Fazit letzter Woche: Es gab eigentlich nur eine Kürzung, bei der ich euch um Rat gebeten habe, und ihr habt euch mehrheitlich dagegen ausgesprochen. Dann bleibt es so! Besonders gefreut habe ich mich über die philosophischen Diskussionen, die am Rande entstanden. Viele Fragen kamen auf, die ich sehr spannend finde. Was ist Persönlichkeit? Können Fließwesen sich durch Erfahrungen verändern oder bleiben sie immer dieselben geistigen Inhalte? Mit anderen Worten: Spielt es überhaupt eine Rolle für Tallis, was er mit Nicki erlebt? Besteht die Welt nur aus materiellen Dingen? Nur aus geistigen? Oder existiert beides unabhängig voneinander? Wenn sie voneinander abhängen, wo ist dann die Schnittstelle?

NoN setzt sich nicht mit sämtlichen Antworten auseinander, denn es ist ja kein philosophischer Text, sondern ein Roman – ein zum Vergnügen durchexerziertes „Was-wäre-wenn“. In sich schlüssig sein muss das Konzept trotzdem. Deshalb diskutiert bitte auch weiterhin mit mir, nur so lässt sich das Ganze auf Herz und Nieren prüfen!

Letzte Woche habe ich ja schon angekündigt, dass bald ein Kapitel ausfallen wird. Dafür habe ich nun auch ein schönes Extra zur Wiedergutmachung vom Verlag erlaubt bekommen: Ich darf nächste Woche nicht nur das Cover enthüllen, sondern auch sämtliche Vorgänger davon! Und: Wie NoN ursprünglich hieß. Und alle weiteren Titel, die zwischendurch in Frage kamen.

 

Morgen aber erstmal wie gewohnt frischer Lesenachschub. Ich freu mich auf euch!

Jenny

1 Comment

Filed under Nacht ohne Namen

9. TESTLESE-WOCHE

Und mit gemütlich-grauem Lesewetter geht es ins nächste Kapitel von NoN! Letzte Woche endete mit Tallis‘ Offenbarung, dass er und Nicki einen Pakt geschlossen hätten. Aber wann? Wodurch? Und vor allem: mit welchen Konsequenzen? Das erzählt Tallis jetzt. Und Nickis Reise durch die Nacht geht weiter.

Mehr lesen…

8 Comments

Filed under Nacht ohne Namen

7. Fazit: Knoblauch und Zwiebeln, eine schlechte Nachricht und ein Versprechen

Schon wieder eine Woche um. Aber es ist ja auch eine Menge passiert! Nicki hat herausgefunden, dass sie bisher das Wichtigste über die Welt nicht wusste – nämlich, dass alle anderen Menschen das Wichtigste nicht wissen. Und dass es Dämonen gibt, die aus Gedanken und Vorstellungen bestehen und gelegentlich mit Sterblichen Pakte schließen, um von deren Körpern Besitz zu ergreifen. Aber was haben die Sterblichen eigentlich davon? Und genauer: Was hat Nicki davon? Auf all das gibt es morgen Antworten von Tallis, ihrem dubiosen Retter. Fraglich natürlich, wie verlässlich seine Antworten sein werden…

Mehr lesen…

3 Comments

Filed under Nacht ohne Namen

8. TESTLESE-WOCHE

Was für ein schöner Herbstmorgen! Ich hoffe, ihr sitzt mit euren Bildschirmen im Park oder Garten und genießt einen Kürbisgewürzpunsch mit Sonnenlicht.

Weiter geht’s mit NoN. Nachdem das letzte Kapitel recht kurz war – und gemeinerweise im freien Fall endete -, gibt es heute ein bisschen mehr zu lesen als sonst. Nicki erfährt, wer ihr geheimnisvoller Retter ist. Ach Mist, jetzt hab ich ja schon verraten, dass sie nicht in den Tod stürzt. Oder? Vielleicht stürzt sie ja lange genug, um noch einen Plausch zu halten. Böse, böse Ideen. Hört lieber nicht auf mich, lest selbst!

Mehr lesen…

32 Comments

Filed under Nacht ohne Namen

6. Fazit: Viele Spekulationen…

Also, das Testlesen mit euch ist eine richtige Freude. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht, ob ihr Tallis mögen würdet oder ob er zu plötzlich auftaucht – aber abgesehen von ein paar Vorbehalten gegen sein geschniegeltes Äußeres habt ihr ihn sehr herzlich aufgenommen. Allerdings hängt natürlich eure abschließende Meinung davon ab, wie sein Erscheinen und seine Motivation erklärt werden – und zwar in den kommenden Kapiteln.

Morgen wird das „große Geheimnis“ von NoN aufgelöst – der phantastische Ausgangspunkt der gesamten Geschichte. Ihr habt bisher viele Spekulationen geäußert, und manche sind erschreckend nah an die Wahrheit rangekommen. Erschreckend, weil ich es euch ja nicht zu leicht machen will… vorhersehbare Bücher sind schließlich öd.

Ich könnt euch also vorstellen, wie gespannt ich auf morgen bin, denn auch eure Meinung ist längst nicht so vorhersehbar, wie meine Nerven es gern hätten :)

Wie immer bis Sonntag, 11:00 Uhr, hier auf dem Blog!

Eure Jenny

2 Comments

Filed under Nacht ohne Namen

7.TESTLESE-WOCHE

Guten Morgen, allerseits! Nach einer Woche Unterbrechung durch die Verlosung geht es endlich weiter mit NoN. Wir haben Nicki ja in der denkbar brenzligsten Situation verlassen: Gerade offenbarte Susie Ma, die Geschäftsführerin des TITANIC, dass „Frau La Psie“ niemand anderes als sie selbst ist. Wieso notierte Canon ihren Namen auf einem Zettel? Wollte er sie treffen? Und wird Frau La Psie das beantworten, nachdem sie bemerkt hat, dass Nicki ein Eindringling in ihrer Opiumhöhle ist? Es passiert jedenfalls eine Menge, und zwar in rascher Abfolge, aber lest selbst. Ich bin gespannt auf eure Reaktion!

Rasantes Vergnügen wünscht euch:

Jenny

 

Mehr lesen…

21 Comments

Filed under Nacht ohne Namen

Verlosung: zweimal zusammen zeichnen wie Nicki und Canon

Wer NoN die letzten Wochen als Testleser begleitet hat, wird bereits wissen, dass dieser schöne Sonntag ein besonderer ist. Statt des nächsten Kapitels darf ich heute eine Gewinn-Aktion bekanntgeben! Was ihr bis wann und wofür eigentlich machen könnt, hab ich in die Kamera reingeschnabelt; die genauen Details, Termine und Kontaktmöglichkeiten findet ihr unter dem Video:

 

 

Mann, Mann, Mann, wenn ich gefilmt werde, weiß ich nie, was ich sage. Das hält mich aber nicht davon ab, freudig vor jede Linse zu hechten. Vielleicht ist das mein Bungee Jumping. Oder ich bin aufmerksamkeitsgierig. Es gibt immer eine schmeichelhafte und eine schonungslose Möglichkeit, das widersprüchliche Gewirr aus Verhalten und Empfinden zusammenzupressen, damit eine Persönlichkeit sichtbar wird, diese feinmaschigste aller Illusionen.

Aber ich schweife ab. Nach Rücksprache mit dtv kommen hier die Details zum gemeinsamen Zeichnen:

Leider war es aus diversen Gründen nicht möglich, den Gewinner nach Berlin einzuladen. Das Gute daran ist, dass es jetzt mehr Gewinner geben kann und eine zweite Zeichenstunde in München stattfinden wird, damit auch diejenigen, die in Süddeutschland wohnen, eine Chance haben, teilzunehmen. Ich weiß, für viele von euch ist München ebenso schwer erreichbar wie Berlin. Vielleicht kann ich die Aktion ja in Zukunft fortsetzen und auch noch andere Städte besuchen.

 

WAS genau passiert?

Wir treffen uns an einem Bahnsteig, fahren ca. eine Stunde durch die Stadt und zeichnen gemeinsam.

Anschließendes Aufwärmen der fleißigen Finger an einer heißen Schokolade in einem Café. (Apfelstrudel ist auch erlaubt.)

WO reicht ihr eure Bilder ein?

Auf Facebook posten oder als private Nachricht schicken: www.facebook.com/jennymainuyen

Per E-Mail: post@jennymainuyen.de

Bitte schreibt unbedingt dazu, in welcher Stadt ihr zeichnen wollt!

EINSENDESCHLUSS:

Für München – 08.November 2014 (Bekanntgabe der Gewinner am 09.November)

Für Berlin – 24.Januar.2015 (Bekanntgabe der Gewinner am 25.Januar)

WANN finden die Zeichenstunden statt?

In München – 23.November 2014 (Ort und Zeitpunkt erfahren die Gewinner.)

In Berlin – 08.Februar 2015 (Ort und Zeitpunkt erfahren die Gewinner.)

           .

Übrigens, wenn ihr mit dem Zeichnen bisher eher wenig am Hut hattet, ist das kein Grund, nicht mitzumachen. Es geht ja nicht um Leistungen, sondern ums Vergnügen – und das findet man beim öffentlichen Zeichnen auf jeden Fall!

Außerdem bat mich der Verlag, auf ihre Teilnahmebedingungen zu verweisen: http://www.dtv.de/_pdf/gewinnspiele/teilnahmebedingungen_dasjungebuch.pdf?download=true

Da steht auch etwas über Daten, aber keine Sorge, ich brauche weder eure Adressen, noch eure Nachnamen, nur eine Möglichkeit, mit euch Kontakt aufzunehmen, wenn ihr dabei seid :)

So, und nun bin ich mächtig gespannt auf eure Zeichnungen. Hab ich eigentlich schon erwähnt, wie sehr ICH mich auf das Ganze freue?

Langnasig vor Neugier:

eure Jenny

9 Comments

Filed under Blog, Nacht ohne Namen

5. Fazit: Ihr habt die Titanic gerettet

Letzte Woche lag die Entscheidung bei euch, ob die Titanic im Roman bleibt oder durch ein traditionelles Chinarestaurant mit Opiumhöhle ersetzt wird, wie man es durchaus kennt und liebt. Die überwältigende Mehrheit hat sich für den Erhalt der Titanic ausgesprochen – ob das an dem einen oder anderen empfindsam berührten Kinderherz liegt, das Leonardo DiCaprios Filmtod nie ganz verwunden hat? Ich bin definitiv in Besitz eines solchen! Nichtsdestotrotz möchte ich an dieser Stelle noch einmal auf „Die Liebenden von Pont-Neuf“ von Leos Carax verweisen, der vor James Cameron eine Liebesgeschichte erzählte, in der die Protagonisten mit ausgestreckten Armen im Bug eines Schiffes ihrer Liebe entgegen segeln. Wer als Kind „Titanic“ liebte, wird als Erwachsener „Die Liebenden von Pont-Neuf“ als die schonungslosere, realistischere und ergreifendere Romanze schätzen. (So viele „ere“ hintereinander, zum Glück schreib ich nur und muss das nicht aussprechen. Macht bestimmt Reizhusten.)

Jedenfalls: Nur einer von euch stimmte in einer Privatnachricht für das Chinarestaurant und gegen die Titanic. Gut, dass es auch eine Opposition gibt. Wie es mit Oppositionen meistens ist, müssen sie zugunsten der Mehrheit einstecken. (Scusi!) Es bleibt bei der Titanic.

Ansonsten gab es kaum Kritikpunkte von eurer Seite. Lissa wies mich noch bei Kapitel 1 darauf hin, dass es heutzutage kaum mehr Gothic-Gruppen an Schulen gibt, eher lose verstreute Anhänger der Emo-Szene. (Gothics werden nur kurz in Nickis Klasse erwähnt.) Das hat mich ins Grübeln gebracht, was sehr gut ist – danke, Lissa! Die Frage geht hiermit an euch alle: Würdet ihr sagen, es gibt heute noch Gruppierungen wie Gothics an deutschen Schulen? Oder ist das alles ineinander diffundiert?

Morgen nicht vergessen: Statt eines Kapitels erwartet euch eine Gewinn-Aktion. Sie ist sehr speziell und ich hoffe, diejenigen, die sich angesprochen fühlen, freuen sich ebenso darauf wie ich! Übrigens ist auch schon eine weitere Verlosung in Aussicht, die dann wirklich für alle interessant sein dürfte.

 

Vorfreudig:

eure Jenny

10 Comments

Filed under Nacht ohne Namen

5. TESTLESE-WOCHE

Was für ein zartlichtiger, herbstlicher Sonntagmorgen! Seid ihr alle ausgeschlafen, eingekuschelt und hochkonzentriert? Denn jetzt geht es weiter mit dem Testlesen von NoN!

Im letzten Kapitel ist Nicki U-Bahn gefahren, sonst ist nichts passiert. Die Welt wäre schrecklich langweilig, wenn wir kein Innenleben hätten. Doch dank eines ebensolchen konnte Nicki noch einmal ihre erste Begegnung mit Canon Revue passieren lassen. Was praktisch ist, denn so erfuhren auch wir, wie die beiden sich kennenlernten.

Nun kommt Nicki im Restaurant TITANIC an, wo ihr Leben sich von Grund auf ändern wird. Ob das Restaurant auch weiterhin TITANIC heißen wird, liegt aber an euch – zwei Optionen stehen zur Auswahl bereit.

Mehr lesen…

16 Comments

Filed under Nacht ohne Namen

4. Fazit: Das Testlesen von letzter Woche und eine Überraschung!

Ja, ich gebe es zu: Kritik von euch Testlesern ist für mich unschätzbar, aber noch lieber ist mir, wenn ihr gar nichts zu kritisieren findet! Letzte Woche war es fast wieder so. Bis auf einzelne Wörter („gucken“, „kriegte“, „Lichtröhre“) habt ihr nichts zu bemängeln gehabt. In einer Privatnachricht schlug mir jemand vor, zwei Sätze zu verschönern. Inhaltlich kam der Hinweis, Nicki könnte versuchen, Canons Namen auf seinem Ausweis zu erspähen.

Mit diesen Bemerkungen im Hinterkopf bin ich noch einmal durch das Kapitel gegangen und habe ein bisschen poliert und geschraubt – wobei, diese handwerklichen Metaphern sind irgendwie Quatsch, viel mehr fühlt sich Umschreiben an, als würde man jene Wellen aufspüren und manipulieren, die den Text sprachlich und inhaltlich rhythmisieren. Trifft die wissenschaftliche Metapher es besser? Die blanke Wahrheit ist, ich kauerte im Pyjama vor meinem Laptop und starrte auf den Bildschirm, hackte abrupt in die Tastatur, starrte wieder, hackte. Für etwa eine Stunde. (Metaphern haben schon ihre Berechtigung, sie sind schöner als die Wirklichkeit. Es lebe die Phantastik.)

Und weil mich Lob ohne Kritik glücklich macht, und weil ich besonders nett werde, wenn ich glücklich bin, wird es nächste Woche eine Überraschung geben. Diese Woche hab ich mit dem Verlag, dtv, schon alles abgesprochen, die Sache klappt!

Also, am 05.Oktober erscheint statt eines Kapitels die Bekanntgabe eines Gewinnspiels. Ich hoffe, ich kann euch damit eine kleine Freude machen, für mich wird es auf jeden Fall eine…

 

Morgen erscheint aber ganz normal das nächste Kapitel. Nicki kommt dann in das Restaurant „Titanic“ und findet dort… Nun, das werdet ihr ja selbst lesen – Sonntag, 11:00 Uhr :)

 

Zwischen Bildschirmanstarren und wildem Tastaturhacken sich die Hände reibend:

eure Jenny

2 Comments

Filed under Nacht ohne Namen

4. TESTLESE-WOCHE

Habt ihr euren Morgenkaffee, das Butterbrötchen, die Cornflakes griffbereit? Die Kinder aus dem Zimmer gescheucht? Den Kater auf den Armen? Dann kann es weitergehen mit NoN!

Letzte Woche gab Isabel Arouk, die rätselhafte Traumdeuterin im Hotel WARKONIA, mehr schlecht als recht Auskunft über Canons Zustand und Verbleib. Zum Glück hatte Nicki noch den Hinweis aus seiner Wohnung: Einen Zettel, auf dem TITANIC stand. Und zum Glück gibt es Internet auf smart phones, sodass Nicki erfuhr, dass ein Restaurant dieses Namens in Berlin existiert. Dorthin brach sie auf…
Mehr lesen…

28 Comments

Filed under Nacht ohne Namen

3. Fazit: Was eure Testleserschaft bewirkt hat

Diese Woche kamen so tolle Vorschläge und Ideen von euch, dass ich nochmal das ganze Kapitel durchgegangen bin, um sie einzubauen. Die wichtigsten Änderungen:

1. Nicki steigt nicht mehr einfach so in den Aufzug, obwohl sie angewiesen wurde, die Treppe zu nehmen. Sie hält das für einen gut gemeinten Fitness-Rat und nimmt aus Trotz den Aufzug. (Übrigens fällt nicht das Wort „Fitness“, was die Gegner englischer Begriffe in deutschen Texten beruhigen dürfte.) :)

2. Vera hatte die geniale Idee, dass Nicki Isabel Arouks Namen von einem Schildchen an ihrem Revers abliest. Das macht auf mehreren Ebenen Sinn und verhindert, dass Arouk zu viele Informationen bereitwillig preisgibt. Über diesen Dreh freue ich mich ganz besonders, danke, Vera!

3. Der Dialog mit Isabel Arouk hat ein paar Schliffe bekommen. Nickis Skepsis gegenüber den esoterischen Anspielungen Arouks wird in ein, zwei neuen Sätzen deutlicher.

 

So, ganz schön viele Details. Die Geschichte gewinnt durch euer Einwirken an Fülle und Tiefe. Genau so hab ich mir das mit dem Testlesen erhofft! Nochmals herzlichen Dank für eure vielen Kommentare. Ich werde auch weiterhin in die Kapitel der letzten Wochen gucken, ihr könnt also jederzeit nochmal zurückblättern und mir bezüglich dieser Passagen schreiben.

Es freut sich auf Sonntag:

Jenny

Leave a Comment

Filed under Nacht ohne Namen

3. TESTLESE-WOCHE

Gemütlichen Sonntagmorgen wünsch ich euch!

Eine weitere Woche ist verstrichen, endlich. Sie kam mir ganz schön lang vor, weil ich unbedingt wissen will, was ihr zum dritten Kapitel sagt.

Nicki nutzte letztes Mal Canons und ihre zeichnerischen Fähigkeiten, um Canons Wohnung zu finden und in sie einzubrechen. In seinem Badezimmer fand sie blutige Kleidung und ein Handtuch aus einem Hotel „Warkonia“. Natürlich bricht sie gleich dorthin auf. Ob sie endlich Canon begegnet? Das ist ab sofort nachlesbar!

Wie immer habe ich Kommentare an den Rand gesetzt, auf die ihr als gewissenhafte Testleser antworten könnt, aber nicht müsst.

 

Viel Vergnügen wünscht euch:

Jenny

Mehr lesen…

30 Comments

Filed under Nacht ohne Namen

2. Fazit: Was eure Testleserschaft bewirkt hat

Morgen erscheint das dritte Kapitel von NoN. Gerade habe ich die Kommentare dazu geschrieben und mal wieder festgestellt, was für ein Plappertierchen ich bin. Aber dasselbe erhoffe ich mir ja auch von euch. Ich bin schon gespannt, was euch morgen wieder alles auffällt!

Letzte Woche habt ihr NoN mit so viel Lob bedacht, dass ich euch heute leider – oder eher erfreulicherweise – überhaupt keine Liste mit Überarbeitungen präsentieren kann. Ihr hattet nichts zu bemängeln, ich hatte nichts zu verbessern – also kommt das Kapitel genau so in den Druck.

Aber leer möchte ich das Fazit auch nicht stehenlassen. Eine Konsequenz muss das Ganze schon haben … Hm. Sagen wir, von eurem Zuspruch beflügelt schwirrt das Kapitel morgen nicht wie sonst um 11 Uhr, sondern schon um 9 Uhr rein! Wenn das mal kein guter Grund ist, früh aufzustehen. Für mich jedenfalls.

 

Es freut sich auf morgen:

Jenny

1 Comment

Filed under Nacht ohne Namen

2. Testlese-Woche

Eine Woche ist um, weiter geht ’s mit dem zweiten Kapitel von NoN. Wer das erste Kapitel bis jetzt nicht gelesen hat, kann natürlich weiter unten immer noch einsteigen und gleich doppelt so viel am Stück wegschmökern. Ich lese auch die Kommentare, die erst jetzt entstehen.

Letzten Sonntag erhielt Nicki einen beunruhigenden Anruf von Canon, woraufhin sie sich auf die Suche nach seiner Wohnung begab. Heute findet sie die Wohnung und entdeckt dabei… aber was erzähle ich, lest selbst!

Viel Vergnügen wünscht euch

Jenny

Mehr lesen…

36 Comments

Filed under Nacht ohne Namen

Fazit: Was eure Testleserschaft letzte Woche bewirkt hat

So, eben habe ich das zweite Kapitel, das morgen erscheint, mit Kommentaren für euch versehen. Dabei fielen mir mehr als sonst die ganzen Winzigkeiten auf, die aus meinem Leben in die Geschichte geströmt sind. Details, Räumlichkeiten, Erwähnungen von Büchern – sie sind aus Persönlichem gepflückt, aber weniger aus dem Grund, dass das Buch von meinen Erfahrungen handelt, als dass Schreiben wie tagträumen funktioniert und Träume nach dem Realen greifen, um sich damit zu kleiden.

Ich bin sehr gespannt, was ihr mir morgen wieder alles zu sagen habt! Letzte Woche hat eure Testleserschaft dem Roman viel gebracht. Nämlich:

Mehr lesen…

6 Comments

Filed under Nacht ohne Namen

1. TESTLESE-WOCHE

Ich wünsche euch einen wunderschönen, wenn auch verregneten Sonntagmorgen! Habt ihr eine heiße Tasse grünen Tee, einen schaumigen Cappuccino, ein Croissant in Fingerspitzennähe? Tragt ihr gemütliche Socken, ist die Pyjamahose flauschig genug? All das ist wichtig, denn das Schmökern beginnt jetzt. Wenn ich vorstellen darf: die Weltpremiere, die Vorveröffentlichung – das unredigierte erste Kapitel von NACHT OHNE NAMEN.

Alles auf dem Manuskriptpapier-Hintergrund gehört zum Roman. Einige Worte oder Sätze sind blau markiert. Daneben werdet ihr eine Sprechblase entdecken. Klickt ihr sie an, erscheint ein Kommentar von mir. Ihr könnt dort ebenfalls Kommentare hinterlassen.

Auch am Ende des Kapitels habt ihr die Möglichkeit, mir eure Meinung, Vorschläge oder Fragen zu schreiben. Ich bin so gespannt, was ihr zu der Geschichte sagt!

Viel Vergnügen wünscht euch

Jenny

Mehr lesen…

28 Comments

Filed under Nacht ohne Namen